Lade Veranstaltungen

25. Juli 2019 um 19:30 Uhr

Festspiele M-V

In der Reihe “Junge Elite” tritt in diesem Jahr der Michael Buchanan (Posaune) gemeinsam mit Kasia Wieczorek (Klavier) in der Alten Synagoge in Hagenow auf. Dabei handelt es sich um das Preisträger-Konzert anlässlich der Verleihung des Fanny Mendelssohn Förderpreises, der an junge, außergewöhnliche und innovative KünstlerInnen vergeben wird.

In der Ankündigung zu Buchanans Programm heißt es: „Die Posaune findet sich bereits in der Bibel, wo ihr gewaltiger Klang gar die Mauern von Jericho zum Einsturz bringt. Der Posaunist und Publikumspreisträger 2017 Michael Buchanan aber vermag seinem Instrument auch ganz zarte Klänge entlocken, wenn er sich auf kammermusikalisches Terrain wagt. In der Alten Synagoge in Hagenow spielt der Brite Auszüge aus seinem Programm „The Many Faces of God“, für das er am selben Abend den Fanny Mendelssohn Förderpreis verliehen bekommt.“

Šulek: Sonate für Posaune und Klavier „Vox Gabrieli“
Bach: Prélude aus: Suite Nr. 2 d-Moll für Posaune solo BWV 1008
Beinsa Douno: Venir benir für Posaune und Klavier
Pärt: Spiegel im Spiegel für Posaune und Klavier
Xenakis: Keren für Posaune solo
Bruch: Kol Nidrei für Posaune und Klavier op. 47
Takemitsu: Fantasma/Cantos II für Posaune und Klavier

Karten gibt es in der Hagenow-Information, Lange Straße 79, 19230 Hagenow, 03883/729096, hagenow-info@hagenow.de oder über direkt über die Festspiele M-V.

Mit freundlicher Unterstützung der Stadtwerke Hagenow GmbH und des Fanny Mendelssohn Fördervereins.