1. Veranstaltungen
  2. Sonderausstellung

Ansichten-Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Heute

22. Schülerkunstausstellung

Alte Synagoge Hagenstraße 48, Hagenow, Mecklenburg-Vorpommern

Die 22. Schülerkunstausstellung widmet sich anlässlich des Jubliläumsjahres 2020 der Stadtgeschichte. Unter dem Motto „650 Jahre Stadt Hagenow“ stellen Schülerinnen und Schüler aller Schulen der Stadt ihre großen und kleinen Kunstwerke in der Alten Synagoge aus.

„Lieblingsorte – faszinierend bunt“ Fotografien aus der Griesen Gegend

Alte Synagoge Hagenstraße 48, Hagenow, Mecklenburg-Vorpommern

Die Fotoausstellung entführt zu den unterschiedlichen Lieblingsorten in unserer Region „SüdWestMecklenburg“. Eine Auswahl von 35 Bildern lädt ein zu einer abwechslungsreichen Reise durch die weiten Kiefernwälder, die Wiesen und Felder, unternimmt einen Abstecher an die Elbe und in den Schlosspark Ludwigslust und zeigt die Vielfältigkeit und Schönheit der Tier- und Pflanzenwelt.

„Schwarze Köpfe“ Zeichnungen von Ingmar Bruhn

Alte Synagoge Hagenstraße 48, Hagenow, Mecklenburg-Vorpommern

Der Titel „Schwarze Köpfe“ und ein erster Blick lassen keinen Zweifel daran, dass die Sonderausstellung mit Zeichnungen von Ingmar Bruhn um einen kontroversen Gegenstand kreisen: mit Kohlestift und Ölpinsel in kraftvollen Bewegungen zu Papier gebrachte Frontalansichten verhüllter Gesichter. Bruhn greift damit ein Thema auf, das regelmäßig in den Medien diskutiert wird.

23. Schülerkunstausstellung

Alte Synagoge Hagenstraße 48, Hagenow, Mecklenburg-Vorpommern

Trotz der Einschränkungen in den letzten Monaten haben sich viele Schüler*innen der Schulen in Hagenow mit der Gestaltungstechnik der Collage beschäftigt und an der 23. Schülerkunstausstellung teilgenommen.

„Hier wie dort und anderswo.“ Naturbilder von Wolf Spillner

Alte Synagoge Hagenstraße 48, Hagenow, Mecklenburg-Vorpommern

Ob Seidenschwänze, Seeadler, Kraniche oder Nonnengänse – Wolf Spillner hat die Vielfalt der Vogelwelt mit seiner Kamera eingefangen. Auch Libellen, Schmetterlinge, Insekten und Amphibien hat der Schriftsteller und Naturfotograf ins rechte Licht gesetzt. Die Sonderausstellung in der Alten Synagoge zeigt einen Querschnitt durch sein fotografisches Schaffen der letzten Jahre.

„Haus der Ewigkeit“

Alte Synagoge Hagenstraße 48, Hagenow, Mecklenburg-Vorpommern

Jüdische Friedhöfe zählen zu den zentralen Einrichtungen von jüdischen Gemeinden; sie sind damit ein wesentlicher Bestandteil der jüdischen Alltagskultur. Die eindrucksvollen Schwarz-Weiß-Fotografien fangen die Atmosphäre auf den Friedhöfen ein. Viele Details sind auf den mehr als 40 Aufnahmen zu entdecken, die von den Spuren des vergangenen jüdischen Alltags zeugen.

24. Schülerkunstausstellung

Alte Synagoge Hagenstraße 48, Hagenow, Mecklenburg-Vorpommern

Der Herbst wird bunt: Am 11. November wird die neue Schülerkunstausstellung zum Thema „Grafik/Drucktechnik“ feierlich in der Alten Synagoge eröffnet.

Reflexionen. Holz- und Linolschnitte von Wilko Hänsch

Die prägnanten Formen und die kontrastreichen Farben fallen sofort ins Auge. Die ausdrucksstarken Holz- und Linolschnitte von Wilko Hänsch erregen Aufmerksamkeit – gleichzeitig fordern sie zum näheren Hinsehen auf

„Stadt – Land – Leute“ Die Griese Gegend in historischen Fotografien von Karl Eschenburg

Alte Synagoge Hagenstraße 48, Hagenow, Mecklenburg-Vorpommern

In den 1930er Jahren bereiste Karl Eschenburg viele Landstriche in Mecklenburg; ausgerüstet mit seinem Kleinwagen und einer Plattenkamera. Der in Rostock geborene Fotograf dokumentierte den ländlichen und städtischen Raum. Heute zeigt die Fülle seines Bildarchivs eine Vielfalt des alltäglichen Lebens, das sich in in dieser Zeit in einer spannenden Wechselbeziehung zwischen Tradition und Moderne befand.…